Home Nachrichten Hameln / Bad Nenndorf

Flüchtender Ladendieb nach Zeugenhinweis festgenommen

Hameln / Bad Nenndorf (ots) - Beamte der Polizei Hameln haben am Montag (10.05.2021) einen flüchtenden Ladendieb festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, als Mitglied einer Bande versucht zu haben, in einem Discounter Zigaretten zu entwenden. Gegen 19.00 Uhr wurden zwei Männer in einem Discounter am Hastenbecker Weg von einer Kassiererin beobachtet, als sie Zigaretten aus der Tabakauslage einer Kasse entnahmen. Die Mitarbeiterin informierte den Marktleiter. Bei dem Versuch, die beiden Männer festzuhalten, flüchteten diese. Das Diebesgut ließen sie im Markt zurück. Zwei unabhängige Zeugen (23 und 26 Jahre), die auf die Tat aufmerksam wurden, nahmen die Verfolgung eines Täters auf und informierten die Polizei. Diese konnte den einen der Täter wenig später, nach einer kurzen fußläufigen Verfolgung, vorläufig festnehmen. Bei der festgenommenen Person handelt es sich um einen 21-jährigen Berliner. Der junge Mann hat bereits polizeiliche Erkenntnisse wegen Ladendiebstahls. Von seinem ebenfalls männlichen Mittäter, fehlt jede Spur. Eine Personenbeschreibung liegt nicht vor. Während der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass bereits am Nachmittag eine gleichgelagerte Tat durch drei Männer bei einem Discounter in Bad Nenndorf begangen wurde. Dabei wurde einer der Täter videographiert. Es handelt sich dabei zweifelsfrei um den 21 Jahre alten Festgenommenen. Die drei Täter zum Ladendiebstahl in Bad Nenndorf flüchteten nach Tatbegehung in einem Peugeot mit Berliner Kennzeichen. Das Fahrzeug konnte in Hameln im Rahmen einer Nahbereichsfahndung nicht festgestellt werden. Der 21-Jährige verbrachte die Nacht in einer Zelle, ehe er am Morgen (11.05.2021) erkennungsdienstlich behandelt wurde. Der Mann wird sich wegen versuchtem Ladendiebstahl als Mitglied einer Bande (Hameln) und wegen eines vollendeten Ladendiebstahls als Mitglied einer Bande (Bad Nenndorf) verantworten müssen. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der 21-Jährige auf freien Fuß gesetzt. Rückfragen bitte an: Stephanie Heineking-Kutschera Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal